Koordinator zur Schwarzwildbejagung

Zur besseren Koordination einer gezielten und effektiven Schwarzwildbejagung im Kreis Warendorf hat die Kreisjägerschaft Warendorf e.V. Herrn Dietrich Schedensack als Ansprechpartner gewonnen.

Fragen, Hinweise und Anregungen richten Sie deshalb bitte an ihn.

Dipl.-Ing. Dietrich Schedensack
Forsthaus Kattmannskamp
48346 Ostbevern
Tel: 0 54 84 - 96 23 10
schedensack@t-online.de

Rundschreiben über die "Afrikanische Schweinepest"

Rundschreiben über die "Afrikanische Schweinepest" von Henning Rehbaum MdL und Daniel Hagemeier MdL

Herunterladen: Rundschreiben zur ASP

NRW-Landwirtschaftsministerium hebt Schonzeiten für Schwarzwild auf

5. Januar 2018, Dortmund (LJV). Das NRW-Landwirtschaftsministerium hat per Erlass vom 4. Januar 2018 die Unteren Jagdbehörden gebeten, die Schonzeiten für alles Schwarzwild auf allen bejagbaren Flächen mit sofortiger Wirkung bis zum 31. März 2021 aufzuheben. „Die Schonzeit für Schwarzwild ist damit aus Gründen der Landeskultur i. S. von § 22 Absatz 3 BJagdG Satz 1 landesweit ganzjährig aufgehoben“, so das Ministerium.

 

Ausgenommen von dieser Schonzeitaufhebung sind nur Bachen mit gestreiften Frischlingen unter ca. 25 kg.

 

Das NRW-Landwirtschaftsministerium begründet diesen Schritt mit der aktuellen Entwicklung des ASP-Seuchengeschehens in Polen und Tschechien sowie mit sehr hohen Wildschäden auf landwirtschaftlichen Flächen, Sportanlagen sowie Grünflächen in befriedeten Bezirken.

 

Zugleich soll die Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung NRW kurzfristig ein Bejagungskonzept erstellen, um eine waidgerechte Jagdausübung sicherzustellen.

Herunterladen: Erlass Schwarzwild vom 04.01.2018

Allgemeinverfügung zur Baujagd im Kunstbau

Die Untere Jagdbehörde des Kreises Warendorf erlässt folgende Allgemeinverfügung zur Baujagd im Kunstbau.

 

Herunterladen: Allgemeinverfügung Baujagd im Kunstbau

zeitgemäße Bejagung von Schwarzwild

Kreis Warendorf. Wildschweine sind sehr anpassungsfähig, sehr fruchtbar und sehr intelligent. Sie zu jagen gestaltet sich als ausgesprochen schwierig. Kein Wunder also, dass das Schwarzwildaufkommen in Deutschland seit Jahren ansteigt. ‚Das gilt auch für den Kreis Warendorf. „Es gibt kaum einen Hegering, in dem kein Schwarzwild vorkommt, die meisten Wildschweine allerdings sind in Beckum, Rinkerode, Ahlen und Ostbevern zuhause“, weiß Peter Markett, Landwirt und Berufsjäger.

Hier weiterlesen